End-to-End Supply Chain Management


Konsequentes Supply Chain Management setzt die End-to-End-Betrachtung der Wertschöpfungskette voraus. Sämtliche Einflussfaktoren analysieren und Wirkungszusammenhänge optimieren, vom Kunden bis zum Lieferanten, nach diesem Prinzip beraten wir unsere Kunden seit mehr als 30 Jahren.

Jede Supply Chain setzt sich zusammen aus der Strategie, der Struktur sowie den operativen Prozessen im Tagesgeschäft. Alle diese Elemente betrachten wir grundlegend zusammen mit unseren Kunden. Unser Ziel ist eine Supply Chain, die erfolgreich das Wertversprechen des Unternehmens im Markt erfüllt.

Die Strategie legt dabei die Marschrichtung fest und die Struktur bildet den Rahmen für die operativen Prozesse. Die Struktur wird darauf ausgerichtet, optimale Entkopplungs­strategien gemäß den Supply-Chain-Zielen zu ermöglichen. Sie ist eng verzahnt mit dem 
Produktdesign und dem Produktionsprozess.

Eine effiziente Umsetzung in den operativen Prozessen ist bestimmt vom Grad der Digitalisierung, der Automatisierung und der Integration der Supply Chain. Das Prozessdesign bestimmt dabei die IT, nicht umgekehrt.


Unser Service-Portfolio:
“We Innovate. We Transform. We Integrate.“

We Innovate.


Vom Status quo zur Innovation: Mit unserem Wissen und unserer Erfahrung geben wir Ihnen aus einer End-to-End-Betrachtung eine ganzheitliche Perspektive auf Ihre Supply Chain. Damit optimieren wir nicht nur die vorhandenen Wege, sondern entwickeln Neues. Wir zeigen Ihnen intelligente Strategien zur Verbesserung auf. Mögliche Quick-Wins aus der ersten Analyse setzen wir sofort um. 

  • Was wir anbieten

    “We Innovate” steht für unseren Consulting-Ansatz, um vom Ist-Zustand zur Innovation zu gelangen. Wir sind Analytiker, Berater und Gestalter erfolgreicher Supply Chains und

    • erfassen den Zweck Ihrer Supply Chain in ihrer individuellen Struktur,
    • analysieren und diagnostizieren systematisch den Ist-Zustand,
    • leiten daraus Optimierungspotenziale ab,
    • skizzieren den Sollzustand,
    • führen Sie über die Ziellinie.

    End-to End heißt nicht automatisch, dass wir die gesamten Unternehmensprozesse optimieren. In Abstimmung mit Ihnen fokussieren wir auf bestimmte Schwachstellen oder suchen nach punktuellen Verbesserungspotenzialen. Wir beraten:

    • für einzelne Segmente Ihrer Supply Chain (z.B. Produktbereiche),
    • mit Blick auf ganz bestimmte Kriterien (z.B. Bestände oder Prozessaufwand),
    • aus einem konkreten Innovations-Blickwinkel (z.B. Industrie 4.0, Digitalisierung, Big Data, IoT),
    • auch komplett und ohne vorbestimmten Fokus.
  • Unsere Vorgehensweise

    Je genauer und klarer wir den Ist-Zustand Ihrer Prozessketten erfassen, desto treffsicherer leiten wir die richtigen Strategien ab. Deshalb haben wir den Supply Chain Fingerprint® entwickelt – eine smarte und erfolgsbewährte Methode, die die unverwechselbaren Strukturen Ihrer Supply Chain exakt erfasst, um Optimierungspotenziale aufzudecken und sie in innovative Ideen zu übertragen:  

    Die standardisierte Methodik des Supply Chain Fingerprint® macht den Ist-Zustand der gesamten Wertschöpfungskette eines Produkts oder Unternehmens schnell und minimalinvasiv sichtbar. Sie kann zu verschiedenen Zwecken genutzt werden:

    • strategischer Ansatz: z.B. Analyse des Ist-Zustands gegenüber einer neuen Supply-Chain-Strategie oder neuen Herausforderungen
    • Bewertung von Unternehmensprozessen: z.B. nach Reifegrad, Exzellenz, etc.
    • Kontinuierliche Verbesserung: Identifikation von Optimierungspotenzialen

    Zentraler Baustein ist die Prozessanalyse, unterstützt durch die primärdatenbasierte Analyse. Hier erfassen wir die tatsächlichen Informations- und Materialflüsse vom Lieferanten bis zum Kunden und untersuchen sie nach Lean-Prinzipien auf ihre Performance. Wir zeigen, wie Prozesse in bestehende Organisationsstrukturen und Systemlandschaften eingebettet sind und decken Schwachstellen auf. Dazu zählen solche, die wir als „Quick Wins“ unmittelbar beheben, ebenso wie struktureller Veränderungsbedarf.

    Die relevanten Supply-Chain-Prozesse werden untersucht und kalibriert hinsichtlich:

    • Systemisierung (organisationelle Integration)
    • Digitalisierung (technische Integration)
    • Design-Prinzipien (Aktivierungsprinzip, Effizienz/Lean-Orientierung, Messgrößen, kontinuierliche Verbesserung, etc.)

    Bevor wir jedoch tiefgreifende Einschnitte in die Supply Chain empfehlen, analysieren wir die Positionierung des Unternehmens und seiner Produkte im Markt. Wo bestehen Alleinstellungsmerkmale? Wo liegen die großen Chancen? Wo lohnt es sich zu optimieren?

    Aus dem unverwechselbaren Bild, das der Supply Chain Fingerprint® zeichnet, lässt sich der Soll-Zustand der Wertschöpfungsketten ableiten. Eine saubere Grundlage für wirksame Strategien.

  • Praxisbeispiel

    Eines der global führenden Pharmaunternehmen und Medizintechnik-Hersteller mit zahlreichen Produktionswerken für Komponenten und Fertigprodukte weltweit wollte seinen Ersatzteilservice optimieren und gleichzeitig die Lagerhaltung minimieren.

    Herausforderung:

    • Ein bedeutender Teil der Ersatzteillogistik lief am geplanten Prozess vorbei.
    • Die manuellen Planungs- und Korrekturprozesse waren träge und aufwendig.
    • Über- und Unterbestände störten die Planung und banden zu viel Kapital.

    Mit dem Supply Chain Fingerprint® wurden die komplexen Prozesse der weltweit verzweigten Organisation durchdrungen und transparent gemacht.

    Ergebnis:

    • Erste Optimierungspotenziale („Quick-Wins“) wurden unmittelbar sichtbar.
    • Der Planungsaufwand wurde innerhalb weniger Wochen signifikant reduziert.
    • Interferenzen und Bestände wurden drastisch gesenkt.

    FAKTENBASIERT – PRÄZISE – SCHNELL

We Transform.


Von der Vision zum Plan: Eine innovative Idee ist schnell ausgesprochen und skizziert. Aber hält sie auch, was sie verspricht? Passt sie zu Ihrer Organisation und Ihrem Markt? Wir überführen Ideen in Konzepte, die für Ihre Aufgaben passen. Das ist der zweite Teil unseres Leistungsversprechens.

  • Was wir anbieten

    Eine innovative, visionäre Idee benötigt die Übersetzung in klare, umsetzbare Konzepte. Eine Supply Chain End-to-End zu optimieren ist komplex und fordert viel Einsatz und Hingabe von allen Beteiligten. Umso wichtiger ist es, den Transformationsprozess detailliert und realistisch zu planen – und umzusetzen:

    • Wir zerlegen die Idee, das „Big Picture“ des Zielzustandes, und übertragen sie in konzeptionelles Layout, Road Map und Plan.
    • Ein agiles Projektmanagement unterteilt die Umstrukturierungen in Schritte, die fortlaufende Arbeitsprozesse möglichst wenig beeinträchtigen.
  • Unsere Vorgehensweise

    Über die konzeptionelle Expertise in Supply Chain und IT hinaus beherrschen wir die ganze Bandbreite an Werkzeugen, um die Projekte nach PDCA-Kriterien (Plan – Do – Control – Adjust) umzusetzen:

    • Roadmap und konzeptionelles Layout
    • Programm- und Projektmanagement
    • Change Management
    • Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter
    • Prozess-spezifische Trainings
    • Monitoring und Kennzahlen

    Unser Vorgehen ist pragmatisch, agil und ganzheitlich. Veränderungen, die keine nennenswerten Abhängigkeiten aufweisen, setzen wir als Quick-Wins unmittelbar um. Komplexere Veränderungen werden unter Berücksichtigung ihrer Abhängigkeiten durch ein professionelles Change Management und Schulungen begleitet.

    Indem wir Planung und Umsetzung der Transformation so eng wie möglich verzahnen, erzielen wir schnelle und nachhaltige Erfolge.

  • Praxisbeispiel

    Nachdem die Prozesse unseres Kunden aus der Pharma- und Medizintechnikbranche innerhalb von nur vier Wochen analysiert waren, galt es ein tragfähiges Konzept für das EMEA-Ersatzteilgeschäft zu erarbeiten.

    Herausforderung:

    • Umsetzung der Lösungsansätze in ein tragfähiges Konzept.
    • Zielkonflikte zwischen geringen Beständen und hohem Service.

    Wir nutzen die interne und externe Expertise. Auf der Grundlage einer cloudbasierten IT-Lösung entwickelte das Team ein vollwertiges End-to-End Supply Chain Konzept.

    Ergebnis:

    • Mehr Transparenz und Flexibilität im Supply Chain Management.
    • Organisation, Prozesse und IT waren optimal aufeinander abstimmt.

    PRAGMATISCH – VERTRAUENSVOLL – EFFIZIENT 

We Integrate.


Vom Plan zur Umsetzung: Wir messen uns nicht an Entwürfen und Konzepten, sondern an der Realität. Die dritte Komponente unseres Leistungsversprechens ist das Tun. Wir setzen den Plan um, bis zum letzten Schritt. Auf der IT-Seite bis zum einzelnen Datenfeld und -inhalt, auf der Prozess- und Organisationsseite bis zur gelebten Veränderung. 

  • Was wir anbieten

    Unser Erfahrungsbereich erstreckt sich auf alle relevanten Themenfelder und Lösungsansätze auf dem Weg zur optimierten, zukunftsfähigen Supply Chain:

    • Integration Auftragsabwicklung / OtC
    • CRM / Digitalisierung der Kunden-Schnittstelle
    • Integration des Planungsprozesses / SI&OP
    • Kapazitätsorientierte Produktions- und Beschaffungsplanung
    • Bestandsplanung und -optimierung End-to-End
    • Supply Chain Design End-to-End (Push-to-Pull, Zentralisierung, Cross dock, Direct Delivery)
    • Entkopplungsstrategie, Postponement
    • Kunden- / Lieferantenintegration
    • Produktkomplexität / Design-to-Supply Chain / Phase-in Phase-out
    • Materialflussdesign
    • Digitalisierung des Materialflussprozesses (Smart Factory, Smart Warehouse)
    • Nutzung des IoT zur Steuerung von Prozessen
    • Retouren- / Service- / Reparaturprozesse

    Mit einer Kombination aus folgenden Leistungsfeldern überführen wir Konzepte in gelebte Prozesse:

    • Prozess- und Organisationsdesign
    • System- und Datenintegration
    • ERP-Anpassung (z.B. SAP)
    • Add-Ons zur Prozessunterstützung
    • Supply Chain Basis-Schulungen und „Boot-Camps“
    • Erfolgscontrolling und KPIs
    • Operativer Support
    • Betriebsaufgaben als Service (z.B. Cloud)
    • Prozessaufgaben als Service (z.B. „Planning as a Service“)
  • Unsere Vorgehensweise

    Ihr mSE-Team setzt sich – ganz nach Bedarf – aus Mitarbeitern unserer unterschiedlichen Standorte und Funktionen zusammen, vom Prozessberater bis zum technischen IT-Spezialisten. Unser Vorgehen richtet sich nach Ihren Anforderungen und basiert auf drei Grundsätzen:

    • Partnerschaftlich: Um Ressourcen verantwortungsvoll und optimal zu nutzen, stimmen wir mit Ihnen die Arbeitsteilung ab. Häufig tritt die Unterscheidung „extern“ und „intern“ in den Hintergrund, ein Team entsteht.
    • Flexibel: Wir arbeiten on-site bei Ihnen, wann immer dies sinnvoll ist. Wir wollen die Prozesse nicht nur abstrakt verstehen, sondern Ihr Geschäft sehen, anfassen und erleben. Wo die Präsenz vor Ort keinen Mehrwert hat, arbeiten wir off-site.
    • Präsent: Wir überspannen mit unseren Standorten die Hauptzeitzonen und Kontinente und kommen zu Ihnen vor Ort.
  • Praxisbeispiel

    Nachdem die cloudbasierte Supply Chain für den Pharma und Medizintechnik-Konzern konzipiert war, musste sie in das vorhandene globale Systemumfeld integriert werden.

    Herausforderung:

    • Eine neue Supply Chain-Strategie kann nur greifen, wenn sie die Unternehmenskultur respektiert.
    • Verschiedene ERP-Systeme beim Kunden mussten verbunden werden.

    Das Team implementierte das neue Konzept maßgeschneidert auf die bestehenden Strukturen zunächst in EMEA. Nach erfolgreicher Einführung folgte das weltweite Roll-out. Standardisierte Prozesse unterstützen dabei die operativen Entscheidertätigkeiten und die IT-Integration.

    Ergebnis:

    • Informationssymmetrie schafft Planungssicherheit
    • Kundennachfrage geht direkt in die Supply Chain
    • Supply Chain ist nach „Lean Management“-Kriterien optimiert
    • Mehrwert für den Kunden schlägt sich in Umsatzwachstum nieder
    • Bestände wurden um 50 Prozent gesenkt
    • Durchsatz (Turnover) um 50 Prozent verbessert
    • Service Level (% OTIF on line level) um mehr als 4 Prozent erhöht
    • Verluste durch Obsoleszenz und Reserven auf Minimum gesenkt, entsprechend der Anforderungen

    FOKUSSIERT – VERLÄSSLICH – ERGEBNISORIENTIERT 

Starke Partner


Individuelle Add-ons, maßgeschneiderte Systeme zur Prozessunterstützung

Revolutionieren Sie Ihre Supply Chain-Planung mit Kinaxis® RapidResponse®. Unser simultan agierendes Planungstool bringt Ihre Daten, Prozesse und Mitarbeiter über alle Geschäftsbereiche hinweg auf einer einzigen Plattform zusammen.

Erfahrener IT-Dienstleister mit starkem SAP-Background

Wie Sie profitieren


Ein funktionierendes Supply Chain Management ist Voraussetzung zum Erhalt der Konkurrenzfähigkeit. Denn integrierte Prozesse eröffnen Ihrem Unternehmen weitreichende Chancen: Wettbewerbsvorsprung und Kundenbindung durch mehrwertorientierte Supply Chain, die Nutzung des Internet of Things zur vorausschauenden Prozesssteuerung, rationalisierte Wertschöpfungsprozesse im Sinne der Digitalisierung oder die tiefere Integration von Kunden und Zulieferern.

Wir haben das Thema „End-to-End Supply Chain“ im Laufe der vergangenen 30 Jahre perfektioniert. Mit unserer Erfahrung und Kompetenz schaffen wir mit Ihnen gemeinsam die Brücke von der Analyse zu innovativen Ideen und Strategien, zu individuell erstellten Konzepten hin zu gelebter Verbesserung. Unser Denken ist End-to-End über Prozess, Organisation und IT – wir übersetzen technische Möglichkeiten in nachhaltige Lösungen für Ihr Unternehmen.

Interessiert? Sprechen Sie uns an.